Musik als Therapie! Wir drehen den Spiess quasi um. Nicht das erlernen eines Instrumentes steht im Mittelpunkt, sondern  die positive Beeinflussung des Menschen durch Musik- “machen”.     Für wen eignet sich unser Musik-Therapie Angebot: Erwachsene und Kinder.  Menschen welche Stress abbauen möchten, keine Ruhe finden, überlastet  sind und sich ausgelaugt fühlen. Personen welche leichte Depressionen, Trauer, Wut oder Frust abbauen möchten.  Leute welche mit einer "Situation" nicht fertig werden, aber nicht zu einem Psychologen wollen.  Kinder welche sich nicht konzentrieren können, wenig kommunikativ sind, eine Lernschwäche zeigen  oder sich nicht wohl fühlen. Hyperaktive oder unruhige Kinder.  Musik kann sogar als Schmelztherapie angewendet werden. Kurze Zusammenfassung Krisen-, Stress- und Belastungssituationen meistern. Kontakt- und Beziehungsverhalten verbessern. „Burn-out“ und andere "ich mag nicht mehr" Symptome zu verringern. Bei Schwierigkeiten sich emotional und/oder verbal auszudrücken. Unkontrollierte Gefühlen (Ängste, Hemmungen, Aggressionen, Depressionen, u.a.) in den Griff zu bekommen Für Menschen welche Ihre spielerisch-schöpferische Ausdrucksfähigkeit (wieder-) entdecken möchten. Ruhe, Entspannung, Freude und Lebenslust erleben möchten. Kindern und Jugendlichen hilft die Musik Therapie Bei Konzentrations- oder Lernschwierigkeiten Sich besser in anspruchsvollen Lebenssituationen zurecht zu finden. Bei Minderwertigkeitsgefühlen, wenig Selbstvertrauen Hyperaktivität, Unruhe,  Aggressionen etc. Bei uns fühlt man sich nicht wie in einer Therapie. Wir musizieren und so ganz nebenbei lernt man sogar ein Instrument spielen. Schon nach wenigen Wochen bemerkt man in der Regel eine positive Veränderung. Leute mit Depressionen bemerken meist schon ach einer Spielsitzung dass es ihnen besser geht.  Die Lektionen sollten Wöchentlich, je nachdem auch 2 mal in der Woche stattfinden. Später kann der Rhythmus auch auf alle 2 Wochen vergrössert werden.  Musikalisches Vorwissen sind für unsere Stunden nicht notwendig und nicht von Bedeutung. Es braucht auch kein musikalisches Talent.  Es genügt die Bereitschaft, sich von Musik tragen zu lassen, selber mit einem Keyboard zu Hause für sich etwas zu spielen. (Das lernen Sie bei uns ganz langsam.) Sie können sogar ein Instrument bei uns für nur CHF. 20.-- pro Monat mieten. Gerne geben wir Ihnen weitere Auskünfte. Bitte rufen Sie uns einfach an.
Musik-Therapie Stunden Musik-Therapie Stunden
KD-Musik      Meierackerstrasse 32      8610 Uster      Telefon  044 994 27 28
Musik ist Therapie für Körper und Geist. Eine positive Nebenerscheinung unseres Unterrichts. Musik und Klänge beeinflussen Menschen, mehr als man vermuten könnte. Das ist keine neue Erkenntnis, sondern seit Jahrhunderten bekannt. Denken Sie nur an das Wiegenlied, welches Babys meist sofort einschlafen lässt. Rhythmische Musik bei welcher viele Menschen den Takt mit den Händen auf den Tisch trommeln, oder einfach tanzen müssen.  Filmmusik, welche die Spannung in einem Film anheizt. Schauen Sie einmal eine solche Szene ohne Ton an. Selbst ein gruseliger "Schocker" wird ohne Musik nur halb so spannend.  In vielen Büros, läuft leise Musik. Man weiss, dass die Arbeitslust damit gesteigert wird, genau so wie Musik in den Einkaufszentren die Kauffreude der Kunden steigert. Musik wird für mannigfaltige Therapiezwecke mit grossem Erfolg angewendet. Musiktherapie hat einen festen Platz in der Behandlung von allerlei psychischen Problemen. Beispielsweise, Depressionen, Verhaltensstörungen bei Kindern und Jugendlichen. Die Musiktherapie wird auch zur Verarbeitung von Traumas verschiedenster Art verwendet. Oder unterstützt in sehr positiver Art, eine psychologische Behandlung.        
Musik als Therapie
Musik als Therapie
Mit der richtigen Musikauswahl, können momentane Stimmungen beeinflusst werden. Ein "Tief" kann vielfach aufgefangen, oder zumindest gelindert werden. Nervosität und Stress stark gemildert, das verarbeiten von "Problemen, Trauer oder Ängsten, positiv beeinflusst werden. Unser Musikunterricht wirkt oft wie eine Therapie! (1) Ohne es zu merken werden zappelige Kinder ruhiger und können sich besser konzentrieren. Die Schulnoten steigen, Erwachsen fühlen sich plötzlich weniger gestresst, das allgemeine Wohlbefinden ist besser. Ältere Leute werden Geistig aktiver.      Das sind Fakten welche wir seit Jahren beobachten: Über 80%  aller unser Kinder, welche einige Jahre bei uns Unterricht nehmen, gehen nach der 6 Klasse, in das Gymnasium. Sie schaffen die Prüfungen problemlos. Das ist kein Zufall. Es besteht eindeutig ein Zusammenhang zwischen unserer Unterrichtsmethode und den schulischen Noten, unserer Schüler. Kindern, welche in der Schule etwas Mühe haben, oder sogar Sonderklassen besuchen, verbessern die Schulnoten.  Das Lernen wird einfacher, die Kinder erhalten wieder Selbstvertrauen.  Das Konzentrationsvermögen ob Kinder oder Erwachsene, nimmt zu. Die Aufnahmekapazität wird verbessert. Mehr Details des Unterrichts, oder beim Lesen und Beobachten, werden aufgenommen und bleiben besser haften. Hyperaktive Kinder werden ruhiger. (Oft sind diese Symptome auch plötzlich gänzlich verschwunden)  In unserem Unterricht lernt ein Kind unbewusst still sitzen und sich auf den Moment zu Konzentrieren. Eltern bestätigen uns dass zu Hause und in der Schule alles einfacher geht. Nachweisbar beeinflusst unsere Unterrichtsmethode nicht nur die schulischen Leistungen unserer Schüler überaus positiv, sondern wirkt therapierend bei verschiedensten psychischen Symptomen. Sei es bei Kindern oder Erwachsenen. (1) Grund für diese verblüffenden  Nebenerscheinungen, ist die spezielle Methodik unseres Unterrichts, welche alle Sinne trainiert und regeneriert. Dem Schüler angepasst, bewirkt der Unterricht, dass Konzentration, Hören, Sehen und Speichern des gerade erlebten, schneller und einfacher geschieht. Die Konzentration nimmt zu und mit der Zeit  ist man länger Leistungsfähig. Der Denkprozess wird flexibler und was erlebt wird bleibt länger haften.    
KD - Musik